Direkt zum Inhalt

Liebe Leserin, lieber Leser,

Guten Tag, ich grüße Sie herzlich auf der Seite unseres Verbundes der evangelischen Kindergärten im Kirchenkreis Bramsche.

In all unseren Einrichtungen steht das Wohl der uns anvertrauten Kinder und oft genug auch ihrer Eltern im Mittelpunkt unserer Mühen. Wir wollen die Kinder als Menschen schon jetzt ernst nehmen, die sich in weniger als zwanzig Jahren an der Weltgestaltungsaufgabe beteiligen werden.

Für diese Aufgabe versuchen wir die Kinder durch aufmerksame Pädagogik und fröhliche Liebe mit einem Wertekanon auszustatten, der zu Behutsamkeit im Umgang mit der Umwelt und zur Toleranz allen Menschen gegenüber führen kann.
Diesen Wertekanon finden wir in der Botschaft Jesu, der die Mitte der Verkündigung ist, die wir auch religionspädagogisch bei den Kleinen verantworten. Dabei sind alle unsere Einrichtungen für die multikulturell und multireligiös gewachsene Gesellschaft offen. Es ist nicht unser Ziel, in den KiTas und Krippen des evangelischen Kirchenkreises zu missionieren, sondern eine zugewandte und gute Arbeit mit den Kindern um unseres Glaubens willen zu gestalten.

Dieser Glaube sucht sowohl nach dem ‚Besten der Stadt‘ als auch nach dem ‚Guten für alle Menschen‘.

Jesus selbst hat Kindern das selbstverständliche Recht der eigenen Person, der eigenen Persönlichkeit und des eigenen Glaubens zugestanden. In jener Geschichte, in der Eltern ihre Kinder zu ihm brachten, um sie segnen zu lassen, weist er die Erwachsenen zurück, die das nicht zulassen wollen, schimpft geradezu mit ihnen. Dann sagt er: ‚Lasst die Kinder zu mir kommen …!‘ und legt ihnen die Hände auf.

Die aufgelegten Hände sind ein wichtiges Bild für unsere Kindertagesstätten im Verbund. Sie signalisieren die Nähe und den Schutz und den Segen, den wir für alle Kinder wünschen, die in unseren Einrichtungen aus- und eingehen.

Wenn Eltern zu uns kommen und morgens ihr kleines Kind in unsere Tagesobhut geben, dürfen sie erwarten und sich dessen gewiss sein, dass wir dem Kind im Zusammenspiel mit all den anderen, ganz anderen Kindern Gutes tun und Gutes wollen.

In diesem Sinne lade ich Sie als Superintendent des Kirchenkreises Bramsche herzlich ein, jetzt die Seiten unseres Kindertagestättenverbundes im evangelischen Kirchenkreis Bramsche durchzublättern, und ein anderes Mal einfach bei uns tatsächlich hereinzuschauen. Sie werden sich mit uns an den schönen Einrichtungen unserer KiTas freuen.

Ich bin Ihr Superintendent
Hans Hentschel